Bürgerberatung

 

... ein Beratungsangebot des Schweriner Arbeitslosenzentrums - SALZ.

 

Das Projekt SALZ mit dem Hauptziel, Betroffene bei der Überwindung von Arbeitslosigkeit aktiv zu unterstützen, Erwerbslose und von Erwerbslosigkeit bedrohte Menschen der Landeshauptstadt zu beraten und zu betreuen, arbeitet mit dem Ziel der ganzheitlichen Betreuung der Klienten unter dem Dach unseres Verbandes und mit anderen Partnern.

 

Die Beratungsstelle für Menschen in akuten sozialen Notlagen für Frauen, Alleinstehende, Kinder, Jugendliche, Obdachlose und Spätaussiedler und Migranten erwies sich als ein unverzichtbarer Bestandteil der sozialen Infrastruktur des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Es gelang uns das breit gefächerte  Beratungs-, Betreuungs- und Dienstleistungsangebot zu erhalten und entsprechend dem regionalen Bedarf auszubauen.

 

Das Arbeitslosenzentrum zu Stätten der Begegnung und Kommunikation, der kulturellen und künstlerischen Selbstbetätigung zu entwickeln und so drohende Vereinsamung und Isolation der Arbeitslosen entgegenzuwirken.

 

Mit unserem breit gefächerten, an den Bedürfnissen der Erwerbslosen ausgerichteten Beratungs- und Betreuungsangeboten sind wir als Schweriner Arbeitslosenzentrum  eine gefragte Anlaufstelle für Erwerbslose und Menschen in  akuten sozialen Notlagen.

 

Unser Leistungsansatz ist es, betroffene Bürger in ihren problematischen Lebenslagen zu helfen, sie aus komplizierten Situationen heraus zu begleiten, ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten Rat und Empfehlungen zu geben über welche Wege ihr Recht durchzusetzen ist und um aus der Isolation herauszufinden, Selbsthilfe bzw. Kommunikationsmöglichkeiten anzubieten.

 

Damit erfüllen wir mit diesen Leistungen freiwillige aber wichtige Aufgaben in der Landeshauptstadt Schwerin.

 

 

Unsere Schwerpunkte in der Beratungstätigkeit sind: 

 

     

  • - Hilfe bei der Ausfüllung der Anträge zum ALG II des Jobcenters (Arbeitslosengeld / Hartz IV)
  • - Mitwirkungspflichten bei Antragstellung
  • - die Nachvollziehbarkeit der Bewilligungsbescheide
  • - Rat und Hilfe bei der Realisierung der Gesetze des SGB II und III
  • - Zumutbarkeitsregelungen zur Arbeitsaufnahme
  • - Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • - Unterstützung bei der aktuellen Bewerbung
  • - Hilfsangebote in schwierigen sozialen Notlagen sowie bei Überschuldung
  • - Hilfe beim Antrag des Bildungs- und Teilhabepakets
  •  

   

 

Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag 09.00 – 14.30 Uhr
  Freitag 09.00 – 11.00 Uhr